Die Gemeinde Hügelsheim teilt in Abstimmung mit dem Umweltamt des Landratsamts Rastatt mit, dass es Erkenntnisse zu einer PFC-Belastung in einem Baugebiet in Hügelsheim gibt.
 
Das Landratsamt Rastatt hat die Gemeinde Hügelsheim im Juli 2017 aufgefordert, Flächen innerhalb von Bebauungsplangebieten zu untersuchen, die in den Zeiträumen seit dem Jahr 2000 bis heute erschlossen wurden. Das Umweltamt des Landratsamtes hatte nach eigener Aussage aufgrund der bekannten historischen Bewirtschaftung der Äcker  keinen Verdacht bezüglich einer PFC-Belastung im Boden auf Baugrundstücken in Hügelsheim. Nachdem kürzlich PFC-Belastungen im Erdreich in Baugebieten in anderen Kommunen festgestellt worden sind, wurden nun auch in Hügelsheim Untersuchungen durchgeführt. Die Gemeinde hat noch im Juli ein Fachbüro und Fachlabor für die Untersuchung von zwei Grundstücksflächen im Baugebiet "Unten an der Landstraße II" mit der Untersuchung auf PFC-Belastungen beauftragt. Es handelt sich um zwei Grundstücke, die sich im Eigentum der Gemeinde befinden und die noch nicht bebaut sind.
 
Es wurden PFC-Belastungen im Boden festgestellt. In den umgehend durchgeführten Besprechungen der Gemeindeverwaltung mit dem Landratsamt - Umweltamt und Baurechtsbehörde - teilte das Umweltamt mit, dass eine der beiden untersuchten Bodenflächen in verhältnismäßig geringem Umfang mit PFC belastet ist, dass die zweite Fläche jedoch hoch belastet ist. Es handelt sich um Grundstücke in einem Mischgebiet und in einem Gewerbegebiet.
 
Die Wohngrundstücke in diesem Baugebiet sind bereits bebaut. Ob dort eine Belastung im Boden vorliegt, ist derzeit noch nicht bekannt. Das Landratsamt wird deshalb dort kurzfristig von Amts wegen eine Untersuchung der Wohngrundstücke auf eigene Kosten durchführen.
 
Die betroffenen Grundstückseigentümer wurden heute von der Gemeinde angeschrieben und sind zu einer Informationsveranstaltung Ende September eingeladen, in der sowohl Vertreter der Gemeinde als auch des Landratsamts die Situation erläutern und für Fragen zur Verfügung stehen werden.
 
Betroffen sind nur Grundstücke in dem Bebauungsplangebiet "Unten an der Landstraße II". Die Gemeinde hat weitere Flächen in dem benachbarten Baugebiet "Unten an der
Landstraße I / Östlich der Badener Straße" untersuchen lassen. Dort wurde keine PFC-Kontamination im Boden festgestellt.
 
Welche Situation auf den bereits bebauten Wohngrundstücken im Bereich "Unten an der Landstraße II" besteht, ist derzeit nicht bekannt und muss erst aufgeklärt werden. Deshalb können weitere Aussagen zu einem etwaigen Handlungsbedarf oder zu sonstigen Fragen in diesem Zusammenhang im Moment nicht beantwortet werden. Zunächst muss das Ergebnis der vom Landratsamt beauftragten Bodenuntersuchungen durch ein Fachbüro/Fachlabor abgewartet werden.
 
Bereits jetzt steht fest, dass von einer solchen PFC-Belastung im Erdreich keine direkte Gesundheitsgefährdung ausgehen kann. Eine direkte Aufnahme von PFC in den Körper durch Berührung oder Kontakt mit dem Erdreich ist nicht möglich. Eventuelle Gefährdungen durch PFC bestehen nur über die Nahrungsaufnahme bei Nutzpflanzen (Gemüse und Obst) und durch eine direkte Grundwasserentnahme und durch die Nutzung von Grundwasser, wobei vor der Nutzung von Grundwasser in Hügelsheim schon seit längerem gewarnt wird.
 
Hügelsheim, den 19.09.2017
 
gez.
Reiner Dehmelt
Bürgermeister

Kontakt

Gemeindeverwaltung
Hügelsheim

Telefon 07229/3044-0
Telefax 07229/3044-10

Korrespondenz-Adressen:
Postfach 63
76549 Hügelsheim
rathaus@huegelsheim.de

Öffnungszeiten Gemeindeverwaltung

Montag bis Freitag
08.00 bis 12.00 Uhr

Donnerstagnachmittag
14.00 bis 18.00 Uhr