PFC-Problematik

Suche

Bei der Gemeinde Hügelsheim (ca. 5.200 Einwohner) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Teilzeitstelle mit einer durchschnittlichen regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 19,5 Stunden als   Dipl . Sozialarbeiter/Dipl. Sozialpädagoge (FH/BA)/ Bachelor of Arts (B.A.) in Sozialer Arbeit (m/w/d)   zu besetzen.   Ihre Aufgaben Die Sozialarbeit Hügelsheim besteht aus drei Teilbereichen - Gemeinwesenarbeit, Integration und Schulsozialarbeit. Ihre Aufgaben werden vor allem in der Gemeinwesen- und Schulsozialarbeit (Grundschule) sein. Offene Angebote für Kinder und Jugendliche und deren Familien, Ferienaktivitäten sowie Kooperation mit anderen Institutionen sind wichtige Bestandteile Ihres Stellenprofils.   Wenn Sie unsere Arbeit kennenlernen wollen, schauen Sie im Internet unter www.huegelsheim.de > Leben in Hügelsheim > Sozialarbeit Hügelsheim.   Ihr Profil - abgeschlossenes Studium an einer Fachhochschule oder Berufsakademie bzw. Hochschule für Sozialwesen oder Dualen Hochschule mit staatlicher Anerkennung - Sie arbeiten gerne selbstständig und haben Ideen - Empathie, Kreativität, Teamfähigkeit - Sie begegnen den Kindern, Jugendlichen und Eltern mit pädagogischer, fachlicher Kompetenz und Einfühlungsvermögen   Wir bieten Ihnen - ein unbefristetes Arbeitsverhältnis auf das der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) Anwendung findet - Eingruppierung in Entgeltgruppe S 12 der Anlage C TVöD - eine ausgesprochen selbstständige, abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit im Team mit zwei teilzeitbeschäftigten Sozialpädagoginnen, teilzeitbeschäftigten Betreuungskräften sowie ehrenamtlichen Helfern ·  eine angemessene Einarbeitungsphase sowie die Teilnahme an erforderlichen Qualifizierungsmaßnahmen und Fortbildungen   Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis 19. November 2021 an die Gemeindeverwaltung Hügelsheim - Personalamt -, Hauptstraße 34, 76549 Hügelsheim. Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail (Datei im PDF-Format) an rathaus@huegelsheim.de senden. Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Haungs - Personalamt -, Tel.-Nr. 07229/3044-24 gerne zur Verfügung.

mehr...

Ganz neue Wege geht der Kreisfeuerwehrverband (KFV) Rastatt. Mit einer groß angelegten Werbekampagne sollen neue Mitglieder für die 23 Feuerwehren im Landkreis gewonnen werden. Nun hat sich der Stadtfeuerwehrverband (SFV) Baden-Baden angeschlossen. Damit wird eine starke Gemeinschaft der Feuerwehren Mittelbadens bekundet. Seit rund zwei Jahren wurde an einem Konzept gearbeitet, welches zu einem Erfolg führen soll. Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzender Jürgen Segewitz konnte dazu hoch motivierte Feuerwehrangehörige rekrutieren. In verschiedenen Arbeitskreisen und unzähligen Sitzungen und Treffen ist nun ein professionelles Programm zusammengestellt worden. Hierbei wurde den Gemeinden viel Arbeit abgenommen, denn diese sind für die Feuerwehr und deren Mitglieder verantwortlich. Auch in Bezug der Mannschaftsstärke, Ausbildung und Ausrüstung. In einigen Feuerwehren herrscht im Moment ein Defizit in der Personalstärke. Die Vorgabe ist eine dreifache Besatzung der vorhandenen Fahrzeuge. Einige Gemeinden haben sich deshalb schon seit Jahren zusammengeschlossen, um die Tagesverfügbarkeit zu gewährleisten. Diese helfen sich bei Einsätzen gegenseitig aus. Mit dieser Mitgliederwerbung ziehen die beiden Verbände an einem Strang und werben für Kinder, Jugendliche und Seiteneinsteiger. Gerade für Frauen und Männer, welche ihre Berufsausbildung hinter sich, vielleicht schon eine Familie gegründet haben, ist ein Einstieg bei der Feuerwehr interessant. Sie können sich in einem Ehrenamt engagieren zum Wohle der Bevölkerung. Die katastrophale Flut in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen hat gezeigt, dass schnell viele Helfer gebraucht werden. Es hat sich dabei auch gezeigt, wie schnell die Feuerwehrfamilie zusammen geholfen hat und Helfer wochenlang in die betroffenen Gebiete geschickt hat. Die Feuerwehren im Landkreis Rastatt und dem Stadtkreis Baden-Baden sind gut ausgerüstet und bieten viele Facetten der Hilfe an. Für Jeden nach seinen Begabungen etwas dabei. Ob Höhenretter, Bootsführer, im Gefahrgutzug, als Maschinist und Fahrer von LKW's, als Führungskraft oder in der Einsatzleitung. Überall Technik die begeistert. Unter dem Motto: "Deine Heimat. Deine Feuerwehr" startet nun eine dreijährige Kampagne. Es wird viele Aktionen geben, eine neue Info-Homepage wird gestartet, Werbung auf Bauzäunen und vieles mehr. Die einzelnen Feuerwehren sparen dabei Geld ein, da einzelne Werbemittel ausgeliehen werden können und somit nicht einzeln beschafft werden müssen. Finanziert wird diese Kampagne durch die Verbände, Sponsoren und einem geplanten Beitrag der Gemeinden. Somit ist es eine Investition für die Zukunft der Gefahrenabwehr in der hiesigen Region und darüber hinaus.          

mehr...

Die Gemeinde Hügelsheim bietet ihren Bürgern auch in diesem Jahr Brennholz folgender Sortimente an:   Brennholz lang Unterschiedlich lange und dicke, entastete Holzstämme, die am Wegrand zu haushaltsüblichen Verkaufsmengen gepoltert sind. Auch bei diesem Sortiment ist ein Motorsägenschein erforderlich, sofern das Holz im Wald aufgearbeitet wird. Preis: 55,00 Euro pro Festmeter, das sind 38,50 Euro pro Ster bei Buche und anderen Harthölzern. 30,00 Euro pro Festmeter bei Pappel (=21,40 Euro pro Ster) 38,00 Euro pro Festmeter bei Nadelholz (=26,60 Euro pro Ster)   Sterholz Auf einen Meter Länge gesägtes, grob gespaltenes Brennholz, welches am Wegrand aufgesetzt ist. Preis: 66 Euro pro Ster bei Buche und anderen Harthölzern 57 Euro pro Ster bei Nadelholz   Selbstwerbungsholz Schwächere Bäume zum selbst Umsägen Preis: 18,00 Euro pro Ster bei Buche und anderem Hartholz 10,00 Euro bei Nadelholz   Flächenlose Nach dem Holzeinschlag auf der Fläche verbliebenes Restholz. Preis: Abhängig von Holzqualität und Lage zirka 2,00 Euro (z. B. Pappel in schlechter Lage) bis 18,00 Euro pro Ster (z. B. Hartholz in Wegenähe)   Der Gemeindewald Hügelsheim ist nach PEFC-Richtlinien zertifiziert, und somit zu pfleglicher Waldbewirtschaftung verpflichtet. Deshalb gelten vor allem für die Aufarbeitung von Selbstwerbungsbrennholz und Flächenlosen unter anderem folgende Kriterien: Befahrung ausschließlich auf Wegen und gekennzeichneten Rückegassen. Dies nur bei geeigneter trockener Witterung. Arbeiten mit der Motorsäge nur mit vorgeschriebener Schutzkleidung (vor allem Schnittschutzhose!) Absolvierter Motorsägenkurs bei Aufarbeitung von Flächenlosen, Selbstwerbungsbrennholz und Brennholz lang.  Einsatz von schadstoffarmem Sonderkraftstoff, sowie biologisch abbaubarem Kettenöl beim Motorsägeneinsatz.   Die Nichtbeachtung oben genannter Regeln und der Vorgaben des Revierleiters führt zum Ausschluss bei der Brennholzvergabe. Ihren Brennholzbedarf können Sie bei Herrn Rudolph im Zimmer 2, Rathaus II, Hauptstraße 32, immer donnerstags zwischen 17.00 und 18.00 Uhr oder per E-Mail: rudolph.m@huegelsheim.de anmelden.

mehr...

Für unser Kinderhaus "Spielkiste", Gemeindekindergarten mit Krippenbetreuung, suchen wir zum 1. Januar 2022 eine*n   staatlich anerkannte*n Erzieher*in (m/w/d) oder anderweitige pädagogische Fachkraft nach § 7 KiTaG (m/w/d) in Vollzeit.   Unser Kinderhaus wird um eine Gruppe erweitert und bietet dann in insgesamt sieben Gruppen ein bedarfsgerechtes Bildungs- und Betreuungsangebot für Kinder ab Vollendung des ersten Lebensjahres bis zum Schuleintritt mit flexiblen verlängerten Öffnungszeiten sowie der Möglichkeit der Ganztagsbetreuung für über dreijährige Kinder.   Im Kindergartenbereich erfolgt die Arbeit nach dem teiloffenen Konzept mit Funktionsräumen und Stammgruppen. Die Krippenkinder werden in festen Gruppen betreut und haben innerhalb der Einrichtung ihren eigenen Bereich.   Es erwarten Sie neugierige und aufgeweckte Kinder, ein aufgeschlossenes und kollegiales Team sowie Räumlichkeiten, in denen Sein und Lernen Spaß machen.   Die Einstellung erfolgt zunächst befristet bis 31. August 2022. Aufgrund der Größe des Teams und der vorhandenen Altersstruktur kann sich jederzeit ein Personalmehrbedarf ergeben, so dass bei guten Leistungen eine längerfristige oder dauerhafte Weiterbeschäftigung nicht ausgeschlossen ist. Auf das Arbeitsverhältnis findet der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) Anwendung.   Soweit Sie mehr über die Arbeit im Kinderhaus "Spielkiste" erfahren möchten, können Sie gerne die Kinderhausleiterin, Frau Reith, telefonisch kontaktieren oder einen Besuchstermin mit ihr vereinbaren, Tel.-Nr. 07229 9999 030.   Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis 27. Oktober 2021 an die Gemeindeverwaltung Hügelsheim -Personalamt-, Hauptstraße 34, 76549 Hügelsheim. Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail (Datei im PDF-Format) an rathaus@huegelsheim.de senden. Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Haungs -Personalamt-, Tel.-Nr. 07229 3044 24 gerne zur Verfügung.  

mehr...

Sitzungsnummer: GR/015/2021   Am Montag, 11.10.2021, findet um 18:30 Uhr eine öffentliche Sitzung des Gemeinderates in der Schwarzwaldhalle, Schwarzwaldstraße 2, statt.   Hinweis: Für Gemeinderatssitzungen gilt auch in Zeiten der Corona-Pandemie der Grundsatz der Öffentlichkeit. Alle Interessierten werden dringend gebeten, gut abzuwägen, ob ein Besuch der Sitzung zwingend notwendig ist. Es gelten die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln sowie die die Pflicht zum Tragen von medizinischen Masken mit Ausnahme von § 3 Abs. 2 der aktuellen Corona-Verordnung. Von den Besuchern wird Name und Adresse erfasst, um eine evtl. Nachverfolgung der Kontaktpersonen durchführen zu können. Darüber hinaus werden die Bürger gebeten, falls Krankheitssymptome bestehen, auf eine Teilnahme zu verzichten. Bei offensichtlicher Erkrankung wird der Zugang verwehrt.     Tagesordnung TOP 1 Angebot zur Breitbandverkabelung FttH durch die Firma UGG (Unsere Grüne Glasfaser) hier: Zustimmung zur gegenseitigen Absichtserklärung (Memorandum of Understanding) Vorlage:  HAU/032/2021   TOP 2 Fahrbücherei des Landkreises Rastatt Hier: Vorstellung durch das Fahrbüchereiteam Vorlage:  HAU/025/2021    TOP 3 Einführung einer Bürger-App sowie einer barrierefreien Homepage für die Gemeinde Hügelsheim Vorlage:  HAU/034/2021   TOP 4 Bekanntgabe von Beschlüssen aus den nichtöffentlichen Gemeinderatssitzungen vom 05.07.2021 und 26.07.2021 Vorlage:  Sek/038/2021     Die Bevölkerung ist zu dieser Sitzung eingeladen.     gez. Kerstin Cee Bürgermeisterin

mehr...

... der Gemeinden Hügelsheim und Iffezheim mit der Stadt Baden-Baden Am Dienstag, 28.09.2021, fand die offizielle und feierliche Einweihung des Wasserverbundsystems der Gemeinden Iffezheim und Hügelsheim mit der Stadt Baden-Baden im Grundwasserwerk Sandweier statt.   Bürgermeister Schmid aus Iffezheim konnte in Funktion als Verbandsvorsitzender des zum 01.01.2021 gegründeten Zweckverbands Wasserversorgung Iffezheim/Hügelsheim neben den Gemeinderatsmitgliedern der Gemeinden Iffezheim und Hügelsheim auch die Vertreter der Stadtwerke Baden-Baden, der zuständigen Behörden sowie der ausführenden Unternehmen begrüßen.   Mit dem Verbundsystem haben die beiden Gemeinden einen Meilenstein für ihre Wasserversorgungen und die Bekämpfung der PFC-Problematik (per- und polyfluorierte Chemikalien) erreicht.   PFC beschäftigt schon seit mehreren Jahren unsere ganze Region und die langfristige Sicherstellung der Trinkwasserversorgung hatte in diesem Zusammenhang seit dem Bekanntwerden der PFC-Problematik im Spätsommer 2013 oberste Priorität für die Gemeinden Iffezheim und Hügelsheim. Zwischenzeitlich haben die Prognosen des Grundwassermodells der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg (LUBW) dann auch gezeigt, dass die Ausbreitung der PFC-Fahne die Einzugsgebiete der Tiefbrunnen unserer Wasserversorgung erreichen wird.   Auf der Suche nach einer nachhaltigen und erfolgreichen Lösung für eine langfristige Sicherstellung der Trinkwasserversorgung wurden seit Sommer 2018 zahlreiche Lösungsvarianten geprüft. Als Ergebnis dieser Überprüfung kamen die Gemeinden Iffezheim und Hügelsheim mit den Stadtwerken Baden-Baden zum Ergebnis, dass ein Verbundsystem von den Tiefbrunnen im Oberwald zum Grundwasserwerk der Stadtwerke Baden-Baden in Sandweier die sinnvollste, wirtschaftlichste und nachhaltigste Variante darstellt.   Die notwendigen Beschlüsse der Gemeinderatsgremien wurden im März 2020 gefasst, anschließend die erforderlichen Genehmigungen eingeholt und schließlich im Februar 2021 mit der Verlegung der beiden Verbundleitungen mit einer Länge von jeweils rund 3,4 km begonnen. Im Rahmen des Verbundsystem wird das aus den Tiefbrunnen im Oberwald geförderte "Rohwasser" über eine Verbundleitung zum Grundwasserwerk in Sandweier gepumpt, in der dortigen Aufbereitungsanlage mit Aktivkohlefilter und der Umkehrosmose nahezu von PFC befreit und anschließend über die zweite Verbundleitung zum Ausgangspunkt zurück transportiert. Zwischenzeitlich konnte die Maßnahme plangemäß Ende Juli 2021 fertiggestellt werden.   Nach einer erfolgreichen ersten Testphase kann nun die Inbetriebnahme des Verbundsystems ab sofort jederzeit erfolgen, noch liegt die PFC-Konzentration unter dem leit- und gesundheitlichen Orientierungswert für gefährdete Bevölkerungsgruppen.   Die Kosten für die Maßnahme werden sich auf rund 2,4 Mio. € belaufen und das Regierungspräsidium Karlsruhe hat in diesem Zusammenhang einen Zuschuss in Höhe von rund 600.000 € bewilligt.   Nach der offiziellen Einweihung des Wasserverbundsystems fand ein kleiner Stehempfang statt.

mehr...

Da beide Geehrten an der Jahreshauptversammlung des KFV nicht teilnehmen konnten, wurde die Ehrung nun im Landratsamt Rastatt nachgeholt. Der Feuerwehrlandesverband verleiht diese Medaille in Anerkennung herausragender Leistungen im Feuerwesen. In Anwesenheit von Kreisbrandmeister Heiko Schäfer, seinen Stellvertretern Günter Dußmann und René Hundert, KFV-Vorsitzender Jürgen Segewitz, sowie der neuen Bürgermeisterin Kerstin Cee von Hügelsheim und deren Führungsduo der örtlichen Feuerwehr Heiko Fehlau und Norbert Merkel wurden die Ehrungen feierlich nachgeholt.  "Es ist ein Tag der Wertschätzung für die Geehrten", sagte Segewitz. In seiner Laudatio machte er deutlich wie sich der zuständige Dezernent für das Feuerwehrwesen, Dr. Jörg Peter, seit 2005, ständig einsetzte und für die Belange der Feuerwehr immer ein offenes Ohr hat. "Erfolgreich unterstützt und umgesetzt haben sie die Gründung der Integrierten Leitstelle Mittelbaden, die Modernisierung der Atemschutzübungsanlage in Kuppenheim. Ebenso die Zusammenführung der Leitstellen Baden-Baden und Rastatt und auch die neue Atemschutzübungsanlage des Stadtkreises Baden-Baden und des Landkreises Rastatt. Dabei zeichnete sie ihre Beharrlichkeit und der Mut zu zukunftsorientierten Vorstößen und Entscheidungen aus", so der Verbandsvorsitzende. Dr. Jörg Peter bedankte sich für die Ehrung und betonte "Die Feuerwehr braucht Unterstützung von Politik, Verwaltung den Bürgern. Dieses Ehrenamt ist Goldwert. Die Zusammenarbeit zwischen den Feuerwehren aus Baden-Baden und dem Landkreis Rastatt bei der Zusammenführung der Leitstelle und der neuen Übungsanlage verlief hervorragend. Wir konnten die Strukturen optimieren. Meine Unterstützung wird nicht nachlassen, denn ich schätze die Arbeit der Feuerwehr sehr". "Während ihrer Dienstzeit als Bürgermeister von Hügelsheim haben sie sich, Herr Dehmelt, in überdurchschnittlicher Art für die Belange der Feuerwehr eingesetzt. Sie waren eine Respektperson und für Veränderungen und Neuerungen im Feuerwehrwesen immer ein guter Ansprechpartner. Den Feuerwehrbedarfsplan haben sie in ihrer Gemeinde im Auge behalten. Gerade in der Hinsicht auf die steigende Einwohnerzahl und der Vergrößerung des Gewerbe- und Industriegebietes", lobte Jürgen Segewitz. Reiner Dehmelt dankte mit den Worten "Der Erfolg hat viele Väter und er konnte sich auf eine schlagkräftige Wehr verlassen. Wir haben immer lösungsorientierte Wege gesucht und auf den Weg gebracht. Der Feuerwehr werde ich weiterhin gewogen bleiben. Dank an Alle die hierzu beigetragen haben".   Am Ende betonte Segewitz, dass die Feuerwehren im Landkreis Rastatt eine starke Gemeinschaft sind und für die Bürgerschaft stets bereit steht, Hilfe zu leisten.     

mehr...

liebe Eltern, liebe Kinder und Jugendliche,   ich bin seit August dieses Jahres der neue Rektor an der Nikolaus-Kopernikus-Grund- und Werkrealschule-Hügelsheim-Sinzheim (NKS). Mich erreichten viele Glückwünsche und Zusprüche zu meiner neuen Stelle. Dafür bedanke ich mich ganz herzlich bei Ihnen! Mein erster Arbeitstag am 2. August begann mit einer sehr freundlichen Begrüßung durch unsere neue Bürgermeisterin Frau Cee und Hauptamtsleiterin Frau Walter. Herzlichen Dank für diese schöne Geste! Zunächst einmal möchte ich meine Freude auf die bevorstehende Arbeit in der Schule und auf die Zusammenarbeit mit allen am Schulleben beteiligten Personen, insbesondere meinem Kollegium, bekunden. Und natürlich gehört meine größte Vorfreude den Kindern und Jugendlichen, die an der NKS unterrichtet werden. Seit drei Jahren übe ich das Rektorenamt aus. Ich kann sagen, dass mich diese Aufgabe in großem Maße erfüllt! Als Schulleiter ist man auf der einen Seite ein Verwalter, der den Schulalltag mit all seinen Herausforderungen und unvorhergesehenen Situationen meistern muss. Und auf der anderen Seite ist ein Schulleiter ein Organisator und Gestalter. Und diese Aufgabe mache ich mit großer Begeisterung! Für mich gibt es in der Schule nichts Schöneres als neue Projekte zu planen und zu gestalten, die den Kindern und Jugendlichen neues Wissen vermitteln und der Spaßfaktor nicht zu kurz kommt. Meine persönlichen Eckpfeiler für die Funktion als Schulleiter sind Offenheit (für neue Menschen und neue Ideen), Fairness, Chancengleichheit, Struktur und Fortschritt. Mithilfe dieser Attribute möchte ich die NKS weiterentwickeln, damit die Kinder und Jugendlichenunter Herausbildung ihrer persönlichen Eigenschaften und Fähigkeiten eine zukunftsfähige Werteerziehung und Bildung bekommen. Nur so können Sie irgendwann eigenverantwortlich ihr Leben gestalten und unsere Gesellschaft mit ihrem Wissen und Können bereichern. Die Schule ist ein multifunktionaler Ort. Sie ist ein Ort zum Lernen, Ausprobieren und ein Ort für Begegnungen. Besonders als Ort für Begegnungen ist eine Schule eine wichtige Brücke zu den Menschen, Vereinen und Betrieben in der Gemeinde. Ich weiß, dass jede Person und jede Organisation, die sich in der Schule aktiv einbringt, eine Bereicherung für das Schulleben darstellt. Und umgekehrt bringt die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen eine innere Zufriedenheit und Glückseligkeit mit. Es ist eine Win-win-Situation in ihrer schönsten Form. Daher lade ich Sie herzlich ein, sich am Schulleben aktiv zu beteiligen! Wenn Sie Interesse und vormittags oder nachmittags Zeit haben, eine Arbeitsgemeinschaft (AG) zu leiten (z.B. Schach spielen, basteln, singen, tanzen, Geschichten schreiben und Vieles mehr) oder Interesse haben, die Kinder beim Spracherwerb oder in anderen Bereichen zu unterstützen, dann melden Sie sich bei mir persönlich oder im Sekretariat der Schule. Die Kontaktdaten finden Sie unten. Gemeinsam werden wir bei Bedarf nach individuellen Lösungen suchen. Es wäre mir eine Freude, Sie an der Niklaus-Kopernikus-Schule willkommen zu heißen! Auch Jugendliche ab der 7. Klasse sind gefragt! Ich suche zuverlässige junge Menschen, die Zeit und Interesse haben, den Kindern in der Grundschule bei den Hausaufgaben von 14.30 bis 16.00 Uhr zu helfen. Dies ist eine gute Gelegenheit, eine spannende Aufgabe auszuüben und zudem sein Taschengeld aufzubessern! Ich wünsche allen Kindern, Jugendlichen und Eltern einen guten Start in das neue Schuljahr 2021/22 und Zuversicht für alle bevorstehenden Herausforderungen!   Ihr Rektor   Dimitri Ridenger  

mehr...

Sitzungsnummer: GR/014/2021   Hinweis : Für Gemeinderatssitzungen gilt auch in Zeiten der Corona-Pandemie der Grundsatz der Öffentlichkeit. Alle Interessierten werden dringend gebeten, gut abzuwägen, ob ein Besuch der Sitzung zwingend notwendig ist. Es gelten die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln sowie die die Pflicht zum Tragen von medizinischen Masken mit Ausnahme von § 3 Abs. 2 der aktuellen Corona-Verordnung. Von den Besuchern wird Name und Adresse erfasst, um eine evtl. Nachverfolgung der Kontaktpersonen durchführen zu können. Darüber hinaus werden die Bürger gebeten, falls Krankheitssymptome bestehen, auf eine Teilnahme zu verzichten. Bei offensichtlicher Erkrankung wird der Zugang verwehrt.   Am Montag, 13.09.2021 , findet um 18:30 Uhr eine öffentliche Sitzung des Gemeinderates in der Schwarzwaldhalle, Schwarzwaldstraße 2, statt.   Tagesordnung : TOP 1Anschaffung eines Kommunalfahrzeugs für den Bauhof Vorlage:  BAU/041/2021   TOP 2Anschaffung eines Minibaggers für den Bauhof Vorlage:  BAU/040/2021   TOP 3Errichten von E-Ladestationen in der Schwarzwaldstraße und im Wohnpark am Hardtwald Vorlage:  BAU/042/2021   TOP 4Wasserschäden in der Nikolaus-Kopernikus-Schule, Schwarzwaldstraße durch Starkregenereignis am 23.06.2021 hier: Sachstandsbericht Vorlage:  BAU/043/2021   TOP 5Antrag auf Verlängerung der bergrechtlichen Erlaubnis zur Aufsuchung von Erdwärme, Sole und Lithium zu gewerblichen Zwecken im Feld Römerbad hier: Stellungnahme der Gemeinde Vorlage:  BAU/044/2021   TOP 6Austausch und Aufrüstung des Servers und des PC-Netzwerkes in der Gemeindeverwaltung Vorlage:  HAU/026/2021   TOP 7Umsetzung des Digitalpakt Schule hier: Anschaffung von Displays für die Visualisierung des Lehrstoffes für die Nikolaus-Kopernikus-Grund- und Werkrealschule Sinzheim-Hügelsheim Vorlage:  HAU/027/2021   TOP 821. Bündelausschreibung Strom mit Lieferbeginn am 1. Januar 2023 Vorlage:  HAU/028/2021   gez. Kerstin Cee Bürgermeisterin

mehr...

Am Freitag, 17. September 2021 , findet um 19:00 Uhr in der Schwarzwaldhalle im Rahmen einer öffentlichen Sitzung des Gemeinderates die Vereidigung und Verpflichtung der am 14. März 2021 neu gewählten Bürgermeisterin Frau Kerstin Cee statt. Die Bevölkerung ist hierzu herzlich eingeladen. Aufgrund der aktuellen Corona-Verordnung ist jedoch die Anzahl der Besucher begrenzt und findet unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen statt. Wir bitten daher um Anmeldung bis spätestens Dienstag, 14. September 2021, per E-Mail an rathaus@huegelsheim.de oder telefonisch 07229/3044-19. Um der Dokumentationspflicht nachzukommen sind von allen Gästen separat Vor- und Nachname, Anschrift, Datum und Zeitraum der Anwesenheit und, soweit vorhanden, die Telefonnummer zu erfassen. Die Daten werden datenschutzkonform 4 Wochen aufbewahrt und im Anschluss vernichtet. Die Datenerhebung wird vor Ort per luca-App angeboten. Alternativ werden die Daten vor Ort händisch erhoben (Einlasskontrolle). Gäste, die die Erhebung ihrer Kontaktdaten ganz oder teilweise verweigern, werden von der Veranstaltung ausgeschlossen.   Bei der Einlasskontrolle ist entweder nachzuweisen, dass man - geimpft (Impfnachweis) - genesen (PCR-Test) oder - getestet (Antigen-Schnelltestnachweis oder PCR-Test) ist.   Es gilt die generelle Maskenpflicht mit Ausnahmen gemäß § 3 Abs. 2 der aktuellen Corona-Verordnung.    Sollten mehr Anmeldungen eingehen als verfügbare Plätze vorhanden sind, entscheidet das Los.   Im Anschluss an die Veranstaltung wird zu einem Stehempfang eingeladen.    

mehr...

Bei der Gemeinde Hügelsheim (ca. 5.200 Einwohner) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Teilzeitstelle als   Dipl . Sozialarbeiter / Dipl. Sozialpädagoge (FH/BA) / Bachelor of Arts (B.A.) in Sozialer Arbeit (m/w/d)   zu besetzen.   Je nach Wunsch, kann eine durchschnittlich regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit von 19,5 Stunden bis 27,5 Stunden (entspricht 50 bis 70,5 % einer Vollzeitstelle) vereinbart werden.    Ihre Aufgaben Der Aufgabenbereich liegt im Wesentlichen in der Fortführung der bestehenden und etablierten Gemeinwesenarbeit mit den Schwerpunkten, Aktivierung der Bürgerinnen und Bürger in ihrer Lebenswelt um gesellschaftliche Teilhabe zu stärken, offene Angebote für Kinder und Jugendliche, Ferienaktivitäten sowie Kooperation mit anderen Institutionen. Daneben beinhaltet die Stelle erlebnispädagogische, berufsbildende und medienpädagogische Projekte in der Schulsozialarbeit der örtlichen Grund- und Werkrealschule. Nähere Informationen zur Sozialarbeit in Hügelsheim erhalten Sie im Internet unter www.huegelsheim.de > Leben in Hügelsheim > Sozialarbeit Hügelsheim.   Ihr Profil ·      abgeschlossenes Studium an einer Fachhochschule oder Berufsakademie bzw. Hochschule für Sozialwesen oder Dualen Hochschule mit staatlicher Anerkennung ·      hohes Engagement, Eigeninitiative, Empathie, Kreativität, Organisationstalent, Teamfähigkeit, zeitliche Flexibilität mit der Bereitschaft für Abend- und Wochenendarbeit ·      Sie begegnen den Kindern und Jugendlichen mit pädagogischer, fachlicher Kompetenz, Einfühlungsvermögen und Durchsetzungsfähigkeit   Wir bieten Ihnen ·      ein unbefristetes Arbeitsverhältnis auf das der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) Anwendung findet ·      Eingruppierung in Entgeltgruppe S 12 der Anlage C TVöD ·      eine ausgesprochen selbstständige, abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit im Team mit zwei teilzeitbeschäftigten Sozialpädagoginnen, teilzeitbeschäftigten Betreuungskräften sowie ehrenamtlichen Helfern ·      eine angemessene Einarbeitungsphase sowie die Teilnahme an erforderlichen Qualifizierungsmaßnahmen und Fortbildungen   Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis 17. September 2021 an die Gemeindeverwaltung Hügelsheim -Personalamt-, Hauptstraße 34, 76549 Hügelsheim. Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail (Datei im PDF-Format) an rathaus@huegelsheim.de senden. Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Haungs -Personalamt-, Tel.-Nr. 07229 3044 24 gerne zur Verfügung.

mehr...

Kontakt

Gemeindeverwaltung
Hügelsheim

Telefon 07229/3044-0
Telefax 07229/3044-10

Korrespondenz-Adressen:
Postfach 63
76549 Hügelsheim
rathaus@huegelsheim.de

Öffnungszeiten Gemeindeverwaltung

von Montag bis Freitag
08:00 bis 12:00 Uhr
zusätzlich Donnerstag nachmittags 14:00 bis 18:00 Uhr
07229 3044 0