Suche

Die gestiegenen Preise bei den fossilen Energieträgern und die deutlich teureren Bereitstellungskosten für nachwachsende Rohstoffe sorgen für einen Preisanstieg bei den verschiedenen Brennholzsortimenten. Aufgrund der zu erwartend hohen Nachfrage bei Brennholz kann nicht garantiert werden, dass jeder Haushalt das gewünschte Sortiment auch hinsichtlich der bestellten Holzart erhält. Bitte geben Sie bei der Bestellung nur Ihren tatsächlichen jährlichen Bedarf für Ihren Haushalt an. Die Gemeinde Hügelsheim bietet ihren Bürgern Brennholz folgender Sortimente und Preise an:   Brennholz lang Unterschiedlich lange und dicke, entastete Holzstämme, die am Wegrand zu haushaltsüblichen Verkaufsmengen gepoltert sind. Auch bei diesem Sortiment ist ein Motorsägenschein erforderlich, sofern das Holz im Wald aufgearbeitet wird. Preis: 75,00 Euro pro Festmeter, das sind 52,50 Euro pro Ster bei Buche. 65,00 Euro pro Festmeter (45,50 Euro pro Ster) bei anderen Harthölzern 40,00 Euro pro Festmeter bei Pappel (=28,00 Euro pro Ster) 50,00 Euro pro Festmeter bei Nadelholz (=35,00 Euro pro Ster)   Sterholz Auf einen Meter Länge gesägtes, grob gespaltenes Brennholz, welches am Wegrand aufgesetzt ist. Preis: 88 Euro pro Ster bei Buche und anderen Harthölzern 75 Euro pro Ster bei Nadelholz   Selbstwerbungsholz Schwächere Bäume zum selbst Umsägen Preis: 15,00-21,00 Euro pro Ster bei Buche und anderem Hartholz 10,00-16,00 Euro bei Nadelholz   Flächenlose Nach dem Holzeinschlag auf der Fläche verbliebenes Restholz. Preis: Abhängig von Holzqualität und Lage zirka 3,00 Euro (z. B. Pappel in schlechter Lage) bis 21,00 Euro pro Ster (z. B. Hartholz in Wegenähe)   Der Gemeindewald Hügelsheim ist nach PEFC-Richtlinien zertifiziert, und somit zu pfleglicher Waldbewirtschaftung verpflichtet. Deshalb gelten vor allem für die Aufarbeitung von Selbstwerbungsbrennholz und Flächenlosen unter anderem folgende Kriterien: Befahrung ausschließlich auf Wegen und gekennzeichneten Rückegassen. Dies nur bei geeigneter trockener Witterung. Arbeiten mit der Motorsäge nur mit vorgeschriebener Schutzkleidung (vor allem Schnittschutzhose!) Absolvierter Motorsägenkurs bei Aufarbeitung von Flächenlosen, Selbstwerbungsbrennholz und Brennholz lang.  Einsatz von schadstoffarmem Sonderkraftstoff, sowie biologisch abbaubarem Kettenöl beim Motorsägeneinsatz.   Die Nichtbeachtung oben genannter Regeln und der Vorgaben des Revierleiters führt zum Ausschluss bei der Brennholzvergabe. Ihren Brennholzbedarf können Sie bei Herrn Rudolph im Zimmer 2, Rathaus II, Hauptstraße 32, immer donnerstags zwischen 17.00 und 18.00 Uhr oder per E-Mail: rudolph.m@huegelsheim.de anmelden.

mehr...

Erneuerung der Fahrbahndecke B 500: Fahrbahndeckenerneuerung Beginn der Arbeiten am Montag, 26. September 2022 Sperrung der B 500 in der Nacht von Mittwoch, 28. September auf Donnerstag, 29. September 2022, von 20 bis 5 Uhr, wegen Markierungsarbeiten   Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wird ab Montag, 26. September 2022, die Fahrbahndecke der B 500 zwischen Iffezheim und Sinzheim auf einer Länge von circa 2,9 Kilometern erneuert. Teil der Instandsetzungsmaßnahme sind auch Sanierungsarbeiten an der Fahrbahndecke der Autobahnanschlussstelle Baden-Baden im Zuge der Bundesautobahn (BAB) 5. Die Maßnahme wird in sechs Bauabschnitten ausgeführt: Zunächst wird die Fahrbahn der B 500 zwischen dem Autobahnkreuz Baden-Baden und dem Knotenpunkt B 500/ L 75 in zwei Abschnitten saniert. Im dritten und vierten Bauabschnitt wird die Fahrbahn der B 500 im Bereich der Autobahnanschlussstelle der BAB 5 Baden-Baden, inklusive der jeweiligen Autobahnäste erneuert. Im Zuge der letzten beiden Abschnitte wird der Knotenpunkt B 500/ L 75 saniert. Die Gesamtmaßnahme dauert, mit Unterbrechung über die Winterzeit, voraussichtlich bis Mai 2023.   Ab Montag, 26. September beginnt die Sanierung der südlichen Fahrspur der B 500 in Fahrtrichtung Sinzheim, zwischen der Autobahnanschlussstelle BAB 5 Baden-Baden und dem Knotenpunkt B 500/ L 75, sowie die beiden östlichen Äste des Knotenpunkts. Während dieser Zeit ist die B 500 für den Verkehr in Fahrtrichtung Sinzheim ab dem Knotenpunkt L 75 vollgesperrt. Die Umleitung erfolgt ab dem Knotenpunkt über die L 75 nach Iffezheim, von dort über die K 9613 Richtung Baden-Baden Sandweier und dort auf die B 3 in Richtung Baden-Baden oder Karlsruhe. Der Verkehr in Fahrtrichtung Iffezheim wird halbseitig an der Baumaßnahme vorbeigeführt.   Zur Verkehrssicherung wird eine transportable Schutzeinrichtung zwischen dem Baufeld und der verbleibenden Fahrbahn aufgestellt. Voraussichtlich in der Nacht von Mittwoch, 28. September auf Donnerstag, 29. September 2022, zwischen 20.00 Uhr und 5.00 Uhr wird die B 500 vollgesperrt. In diesem Zeitraum werden Markierungen im Rahmen der Sicherungsmaßnahmen vorgenommen.   Die Arbeiten in diesem Bauabschnitt können voraussichtlich bis Mittwoch, 19. Oktober 2022 abgeschlossen werden.   Im Anschluss folgt die Sanierung der nördlichen Fahrspur der B 500 in Fahrtrichtung Iffezheim. Über die damit verbundenen Umleitungen wird das Regierungspräsidium Karlsruhe gesondert informieren.   Aufgrund von Verzögerungen bei der Vergabezustimmung und der daraus resultierenden Verschiebung in die witterungsschlechte Jahreszeit kann das Bauvorhaben nicht mehr wie ursprünglich geplant, vollständig in diesem Jahr umgesetzt werden. Daher wird die Sanierung des südwestlichen und nordwestlichen Bereichs des Knotenpunktes B 500/ L 75, welche in den Bauphasen fünf und sechs umgesetzt werden soll, erst im Frühjahr 2023 realisiert werden

mehr...

Wir möchten uns bei allen bedanken, die zum Gelingen des Sommerferienprogrammes 2022 und unserer Freizeit beigetragen haben. Mit 45 tollen Angeboten wurde für die Hügelsheimer Kinder auch in diesem Jahr ein vielfältiges Programm geboten. Ohne die vielen ehrenamtlichen Helfer und die große Unterstützung der Vereine wäre ein Sommerferienprogramm in diesem Umfang nicht denkbar. Wir wissen, dass neben den Ansprechpartnern der Vereine noch viele andere Helfer und Helferinnen zum Gelingen der Aktionen beigetragen haben. Deshalb ein großes Dankeschön an: - die Polizei für die spannende Führung am Flughafen - Patricia Leppert-Frick für den Ukulele-Workshop - das Kinderhaus Spielkiste für den Beauty Day - die Falken Apotheke für den tollen Vormittag bei der Herstellung eigener Badebomben - die Hundefreunde Hügelsheim, Manfred Schäfer und Jürgen Lorenz - Elke Schell für das schöne Bastelangebot - Ava Frietsch für ein knackiges Tanzangebot - Nina Ernst, BSV Phönix Sinzheim für Spiel und Spaß mit dem Handball - den Baden Hills Golf und Curling Club für seinen Golf-Schnupperkurs - Daniela für den Nähkurs - Lisa Geissendörfer und Gesa Nane Ruf vom Tennisclub für die Tennisstunden - Marco Birnegger und sein großartiges Team vom ASV für den Angelspaß am Erländersee - unseren Förster Markus Rudolph für den Wildnistag - unsere Frauen vom Kirchenchor fürs Pizzabacken - den Rosenhof Sinzheim für seinen Vormittag aus dem Bauern- und Pferdehof - die freiwillige Feuerwehr, Norbert Merkel und Team für "Wasser marsch" - den Musikverein, Larissa Walter für das Bauen eigener Instrumente - die Katholischen Frauengemeinschaft, Claudia Krieg und Team - den TuS Leichtathletik, Julia Göppert für die Kinderleichtathletikeinheit - den TuS Turnen, Lukas Pankow für die Schnitzeljagd durch Hügelsheim - den HCC, Enzo Ciullo, Cora Greif, Sina Bober, Manuela Schubach  - dem Schützenverein, Jean Hertweck für den spannenden Nachmittag im Schützenhaus - Sabine Guhl und Bianca Greif für Spiele und Stockbrot - den RSV Kartung, Manuela Walter und Team für das Geschicklichkeitsfahren mit dem Fahrrad - Marianne Diebold für die tolle Zeit und den Einblick in die Arbeit mit Bienen Ein ganz besonderer Dank geht an Sabine Guhl, Bianca Greif, Rüdiger Dreher, Valerij Bobrow und Insa Oldenetten-Ruf für ihre großartige Unterstützung während des ganzen Schuljahres sowie an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Rathauses in Hügelsheim für ihr offenes Ohr, ihre Hilfe und wertschätzende Zusammenarbeit! Auch unseren Kollegen und Kolleginnen aus der Schule möchten wir unseren Dank für die tolle Kooperation und ihr Vertrauen aussprechen. Einen herzlichen Dank auch an alle Kinder, die dieses Jahr trotz hoher Temperaturen wieder mit Begeisterung am Ferienprogramm teilgenommen haben. Schön war ́s mit euch! Ihr seid klasse! Alle Eltern, Vereine, Kinder und Jugendliche, die Ideen, Anregungen, Verbesserungsvorschläge oder Wünsche für das Ferienprogramm 2023 haben, dürfen uns diese gerne mailen: Sozialarbeit-huegelsheim@mail.de Jessica Hillert, Angelika Schlageter, Magdalena Frietsch und Kerstin Cee, Bürgermeisterin

mehr...

Sitzungsnummer: GR/014/2022 Am Montag, 12.09.2022 , findet um 19:00 Uhr eine öffentliche Sitzung des Gemeinderates im Sitzungssaal des Rathauses Hügelsheim, Hauptstraße 34, statt. TAGESORDNUNG:   TOP 1 Annahme von Zuwendungen (Spenden) durch die Gemeinde Hügelsheim im elektronischen Umlaufverfahren Vorlage: Kasse/007/2022 TOP 2 2. Änderung des Bebauungsplans "Abtsgarten" in Lichtenau-Scherzheim; hier: Beteiligung der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 2 BauGB im elektronischen Umlaufverfahren Vorlage: HAU/027/2022 TOP 3 Grabenlose Kanalsanierung 2022/2023 hier: Auftragsvergabe für Schlauchlinerarbeiten und Bauwerkssanierung Vorlage: BAU/050/2022 TOP 4 Beschluss einer Sortimentsliste als städtebauliches Entwicklungskonzept nach § 1 Abs. 6 Nr. 11 BauGB Vorlage: HAU/026/2022 TOP 5 Bebauungsplan mit örtlichen Bauvorschriften und Umweltprüfung "Gewerbepark Baden-Airpark - Sektor B - Änderung"; hier: Beteiligung der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 2 BauGB Vorlage: HAU/025/2022 TOP 6 Austausch der Kopierer in mehreren Gebäuden Vorlage: HAU/028/2022 TOP 7 Austausch und Aufrüstung des Servers und des PC-Netzwerkes in der Gemeindeverwaltung; hier: Auftragsvergabe für den Leasingvertrag Vorlage: HAU/029/2022 TOP 8 Umbau und Erweiterung des Kommunalen Kinderhauses um eine 8. Gruppe hier: Vorstellung der geplanten Variante Vorlage: BAU/053/2022 Die Bevölkerung ist zu dieser Sitzung eingeladen. gez. Kerstin Cee Bürgermeisterin

mehr...

Gemeinde  Hügelsheim Wir suchen für unser Kinderhaus "Spielkiste", Gemeindekindergarten mit Krippenbetreuung, für den Kindergartenbereich zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n staatlich anerkannte*n Erzieher*in (m/w/d) oder anderweitige pädagogische Fachkraft nach § 7 KiTaG (m/w/d) in Vollzeit (39 Wochenstunden) oder in Teilzeit (19,5 bis 30 Wochenstunden). Unser siebengruppiges Kinderhaus bietet ein bedarfsgerechtes Bildungs- und Betreuungsangebot für Kinder ab Vollendung des ersten Lebensjahres bis zum Schuleintritt mit flexiblen verlängerten Öffnungszeiten sowie der Möglichkeit der Ganztagsbetreuung für über dreijährige Kinder. Im Kindergartenbereich erfolgt die Arbeit nach dem teiloffenen Konzept mit Funktionsräumen und Stammgruppen. Die Krippenkinder werden in festen Gruppen betreut und haben innerhalb der Einrichtung ihren eigenen Bereich. Es erwarten Sie neugierige und aufgeweckte Kinder, ein aufgeschlossenes und kollegiales Team sowie Räumlichkeiten, in denen Sein und Lernen Spaß machen. Die Einstellung erfolgt zunächst befristet als Mutterschaftsvertretung. Aufgrund der Größe des Teams und der vorhandenen Altersstruktur sowie der beabsichtigten Erweiterung des Kinderhauses "Spielkiste", kann bei guten Leistungen eine längerfristige oder dauerhafte Weiterbeschäftigung in Aussicht gestellt werden. Auf das Arbeitsverhältnis findet der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) Anwendung. Soweit Sie mehr über die Arbeit im Kinderhaus "Spielkiste" erfahren möchten, können Sie gerne die Kinderhausleiterin, Frau Reith, telefonisch kontaktieren oder einen Besuchstermin mit ihr vereinbaren, Tel.-Nr. 07229/9999030. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis 23. September 2022 an die Gemeindeverwaltung Hügelsheim - Personalamt -, Hauptstraße 34, 76549 Hügelsheim. Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail (Datei im PDF-Format) an rathaus@huegelsheim.de senden. Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Haungs - Personalamt -, Tel.-Nr. 07229/3044 24 gerne zur Verfügung.

mehr...

Bei der Gemeinde Hügelsheim (ca. 5.200 Einwohner) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Vollzeitstelle als Verwaltungsfachangestellte/r (m/w/d) für den Fachbereich Sicherheit und Ordnung zu besetzen. Ihre Aufgaben: Zum Aufgabengebiet gehören insbesondere Feuerschutz, Katastrophenschutz, Aufgaben zum Schutz der Jugend, Waffen- und Sprengstoffangelegenheiten, Jagd- und Fischereiangelegenheiten sowie Mitarbeit und Vertretung in den weiteren Aufgabenbereichen innerhalb des Ordnungsamtes sowie die Vertretung im Pass- und Meldeamt. Eine Änderung des Aufgabengebiets bleibt vorbehalten. Ihr Profil : -abgeschlossene Berufsausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r (m/w/d), Fachrichtung allgemeine innere Verwaltung des Landes und Kommunalverwaltung bzw. Erste Prüfung für Angestellte -selbständiges Arbeiten, Zuverlässigkeit, Flexibilität und Belastbarkeit, Einsatzbereitschaft, Lern- und Fortbildungsbereitschaft -rasche Auffassungsgabe, freundliches und sicheres Auftreten sowie Durchsetzungsvermögen, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit -Freude und sicherer Umgang mit Rechtsgrundlagen -gute MS-Office Kenntnisse -Führerschein Klasse B Wir bieten Ihnen: -ein unbefristetes Arbeitsverhältnis auf das der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) Anwendung findet -eine interessante, vielseitige und abwechslungsreiche Tätigkeit sowie die Möglichkeit zur regelmäßigen Fort- und Weiterbildung -gleitende Arbeitszeiten Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis 16. September 2022 an die Gemeindeverwaltung Hügelsheim - Personalamt -, Hauptstraße 34, 76549 Hügelsheim. Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail (Datei im PDF-Format) an rathaus@huegelsheim.de senden. Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Haungs - Personalamt -, Tel. 07229/3044 24, gerne zur Verfügung.

mehr...

Allgemeinverfügung zur Beschränkung des Gemeingebrauchs an oberirdischen Gewässern   Das sonnige Wetter und die seit Wochen anhaltende Trockenheit machen den Gewässern im Landkreis zu schaffen. Aufgrund der aktuellen Wetter- und Niedrigwasserlage gilt vorläufig bis 31. August 2022 per Allgemeinverfügung des Landratsamtes Rastatt ein Verbot der Wasserentnahme aus allen oberirdischen Gewässern im Landkreis Rastatt, ausgenommen der Rhein und die Baggerseen. Grundsätzlich ist das Entnehmen von Wasser aus oberirdischen Gewässern im Rahmen des Gemeingebrauchs mit Schöpfhandgefäßen wie Eimern und Gießkannen beispielsweise zum Gartengießen und in geringen Mengen für die Landwirtschaft, Forstwirtschaft und den Gartenbau zulässig. Nach der Allgemeinverfügung ist nun jede Wasserentnahme aus den Oberflächengewässer untersagt, auch nicht in kleinen Mengen, durch Schöpfgeräte oder Pumpen. Ausgenommen ist das Tränken von Vieh. Die Wasserbehörde beim Landratsamt Rastatt weist darauf hin, dass das Verbot sowohl für private Zwecke als auch für die Landwirtschaft, den Forst und den Gartenbau gilt. Das Verbot hat seinen Grund: Die gravierende sommerliche Trockenheit aufgrund fehlender Niederschläge hat im Landkreis Rastatt dazu geführt, dass die Fließgewässer nur noch so wenig Wasser führen oder die Seen so niedrige Wasserstände aufweisen, dass die Gewässerökologie beeinträchtigt ist beziehungsweise nachhaltig gestört zu werden droht. Die Entnahme von Wasser aus Oberflächengewässern verstärkt diese Gefahr um ein weiteres. Dies gilt selbst dann, wenn an einzelnen Entnahmestellen noch eine ausreichende Wasserführung beobachtbar sein sollte. Eine ungeregelte und unbeschränkte Entnahme von Wasser bedroht die Tier- und Pflanzenwelt in den Gewässern und gefährdet deren notwendige natürliche Selbstreinigung. Sonneneinstrahlung und Hitze sorgen zudem für eine hohe Wassertemperatur. Gewitter und Regenschauer sorgen oft nur für eine kurze, aber nicht nachhaltige Verbesserung. Sollte sich die Wetterlage nicht ändern, ist vorgesehen, den Zeitraum der Einschränkung des Gemeingebrauchs gegebenenfalls zu verlängern. Der vollständige Inhalt der Allgemeinverfügung kann während der Öffnungszeiten bei der unteren Wasserbehörde im Landratsamt Rastatt, Amt für Umwelt und Gewerbeaufsicht, Zimmer A 3.24, Am Schlossplatz 5, 76437 Rastatt sowie auf der Internetseite des Landratsamtes Rastatt eingesehen werden.

mehr...

Wir suchen für unser Kinderhaus "Spielkiste", Gemeindekindergarten mit Krippenbetreuung, für den Kindergartenbereich zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n   staatlich anerkannte*n Erzieher*in (m/w/d) oder anderweitige pädagogische Fachkraft nach § 7 KiTaG (m/w/d) in Vollzeit.   Unser siebengruppiges Kinderhaus bietet ein bedarfsgerechtes Bildungs- und Betreuungsangebot für Kinder ab Vollendung des ersten Lebensjahres bis zum Schuleintritt mit flexiblen verlängerten Öffnungszeiten sowie der Möglichkeit der Ganztagsbetreuung für über dreijährige Kinder.   Im Kindergartenbereich erfolgt die Arbeit nach dem teiloffenen Konzept mit Funktionsräumen und Stammgruppen. Die Krippenkinder werden in festen Gruppen betreut und haben innerhalb der Einrichtung ihren eigenen Bereich.   Es erwarten Sie neugierige und aufgeweckte Kinder, ein aufgeschlossenes und kollegiales Team sowie Räumlichkeiten, in denen Sein und Lernen Spaß machen.   Die Einstellung erfolgt zunächst befristet bis 31. August 2023. Aufgrund der Größe des Teams und der vorhandenen Altersstruktur sowie der beabsichtigten Erweiterung des Kinderhauses "Spielkiste", kann bei guten Leistungen eine längerfristige oder dauerhafte Weiterbeschäftigung in Aussicht gestellt werden. Auf das Arbeitsverhältnis findet der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) Anwendung.   Soweit Sie mehr über die Arbeit im Kinderhaus "Spielkiste" erfahren möchten, können Sie gerne die Kinderhausleiterin, Frau Reith, telefonisch kontaktieren oder einen Besuchstermin mit ihr vereinbaren, Tel.-Nr. 07229/9999030.   Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis 19. August 2022 an die Gemeindeverwaltung Hügelsheim -Personalamt-, Hauptstraße 34, 76549 Hügelsheim. Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail (Datei im PDF-Format) an rathaus@huegelsheim.de senden. Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Haungs -Personalamt -, Tel.-Nr. 07229/3044 24 gerne zur Verfügung.

mehr...

Im letzten Jahr hatten wir die Idee in Hügelsheim Liegebänke mit Erlebnissen aufzustellen. Der Gedanke dahinter war, Familien ein interessantes Ziel zu bieten. Ein Ziel, zu dem Eltern mit ihren Kindern laufen oder radeln können und an den Erlebnisbänken,  zum Beispiel auf der Märchenbank im Wald ein Märchen anhören oder ansehen können.     Mittlerweile haben wir 7 Erlebnisbänke: Die Kultur- und Vereinsbank Hier soll sollen sich verschiedene Vereine mit Ihrem Tun darstellen können. Aktuell gibt es auf der Bank ein paar Stücke eines Konzertes des Vereins zu hören.   Die Sportbank Der TuS Hügelsheim bespielt diese Bank mit Fitnessübungen. Aktuell werden die Übungen nur beschrieben, später folgen auch Videos dazu.   Die Allerweltsbank Hier ist Platz für Hügelsheimer Bürger aus aller Welt. Sie können z.B. ihre Geschichte erzählen und aufzeigen, wie sie letztlich nach Hügelsheim gelangt sind.   Die Märchenbank Aktuell kann man sich hier Hänsel und Gretel vorlesen lassen.   Die Geschichtenbank Geschichten rund um Hügelsheim zum Thema Spargel, Geschichte, Heiligenbuck, Römer und Schifferdorf.   Die Entspannungsbank Kurze Impulse zum Nachdenken und Entspannen.   Die Witzebank Die Viertklässler der Nikolaus-Kopernikus-Schule Hügelsheim erzählen Kurzwitze. Nun möchte wir vielen Menschen einen Dank aussprechen. Denn an diesen Liegebänken waren viele beteiligt. Es gab 14 Menschen, die die Bänke im Schulhof angemalt haben.  Eugen Wulf hat uns alle Bänke zusammengebaut. Der TUS, Ute Geissendörfer, Edeltraut Galitschke - die Märchenerzählerin , der Musikverein,  Patrick Krieg und die Klasse 4 haben für die Inhalte gesorgt, damit an den Bänken was zu sehen oder zu hören ist.  Unser Förster, Markus Rudolph hat uns zu der Idee mit den Bänken inspiriert und uns gute Liegebank-Plätze im Wald gezeigt. Aber keine der Bänke würde heute schon stehen, wenn wir unsere Mannschaft im Bauhof nicht hätten. Obwohl es viele Baustellen gibt, hat sich der Bauhof die Zeit genommen und hat alle Standorte für die Bänke hergerichtet. Danke!

mehr...

Kontakt

Gemeindeverwaltung
Hügelsheim

Telefon 07229/3044-0
Telefax 07229/3044-10

Korrespondenz-Adressen:
Postfach 63
76549 Hügelsheim
rathaus@huegelsheim.de

Öffnungszeiten Gemeindeverwaltung

von Montag bis Freitag
08:00 bis 12:00 Uhr
zusätzlich Donnerstag nachmittags 14:00 bis 18:00 Uhr
07229 3044 0