Suche

Sitzungsnummer: GR/007/2022 Hinweis Aufgrund der Corona-Pandemie bitten wir weiterhin alle Besucherinnen und Besucher sowie alle Teilnehmenden (Ratsmitglieder und jede Person, die an der Sitzung auf Veranlassung des Ratsvorsitzenden bzw. aus dienstlichen Gründen mitwirkt), während der Sitzung eine Atemschutzmaske (FFP2 oder vergleichbar) zu tragen. Bei Wortbeiträgen kann diese abgelegt werden. Außerdem wird um Beachtung der allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln gebeten. Darüber hinaus bitten wir, bei Krankheitssymptomen auf eine Teilnahme zu verzichten. Bei offensichtlicher Erkrankung wird der Zugang verwehrt. Am Montag, 25.04.2022 , findet um 19:00 Uhr eine öffentliche Sitzung des Gemeinderates im Sitzungsraum, Alberta Straße 6, statt. Tagesordnung TOP 1Jahresbericht 2021 der Stadtwerke Baden-Baden - Wasserversorgung Hügelsheim - Betriebsführungsvertrag im elektronischen Umlaufverfahren Vorlage: BAU/021/2022 TOP 2Bebauungsplan der Gemeinde Sinzheim "Sportzentrum - 1. Änderung" Bebauungsplan zur Innenentwicklung im beschleunigten Verfahren nach § 13a Abs. 1 Satz 2 Ziff. 1 BauGB (weniger als 20.000 m² Grundfläche) Benachrichtigung der Behörden und der sonstigen Träger öffentlicher Belange gem. § 4a Abs. 3 BauGB i.V.m. § 4 Abs. 2 BauGB im elektronischen Umlaufverfahren Vorlage: BAU/023/2022 TOP 3Annahme von Zuwendungen (Spenden) durch die Gemeinde Hügelsheim im elektronischen Umlaufverfahren Vorlage: Kasse/003/2022 TOP 4Umbau und Erweiterung der evangelischen Kindertagesstätte "Windspiel" hier: Auftragsvergabe Trockenbauarbeiten Vorlage: BAU/025/2022 TOP 5Erstellen einer hydraulischen Rohrnetzberechnung des gesamten Trinkwasserversorgungsnetzes auf der Gemarkung Hügelsheim hier: Vorstellung des Abschlussberichtes Vorlage: BAU/022/2022 TOP 6Haushalt 2022 Beratung und Beschlussfassung über die Haushaltssatzung der Gemeinde Hügelsheim für das Haushaltsjahr 2022 Vorlage: RA/006/2022 TOP 7Haushalt 2022 Beratung und Beschlussfassung über den Wirtschaftsplan des Eigenbetriebs der Wasserversorgung der Gemeinde Hügelsheim für das Wirtschaftsjahr 2022 Vorlage: RA/007/2022 TOP 8Bürgerfragestunde Vorlage: Sek/012/2022 Die Bevölkerung ist zu dieser Sitzung eingeladen. gez. Kerstin Cee Bürgermeisterin

mehr...

In jedem Winter steckt ein zitternder Frühling und hinter dem Schleier jeder Nacht verbirgt sich ein lächelnder Morgen.                                      -Khalil Gibran- Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, auch wenn der Winter recht mild war, er hatte die Natur dennoch fest im Griff. Und nach der kalten und dunklen Jahreszeit freuen sich alle sehnsüchtig darauf, dass Sträucher und Bäume ihr frisches Grün zeigen und die ersten Blumen farbenprächtig blühen. Wenn die Tage länger werden und die Sonne wieder mehr Kraft hat, feiern die Christen das Osterfest. Es ist der Höhepunkt des Kirchenjahres und das wichtigste christliche Fest, das in vielen kirchlichen und weltlichen Veranstaltungen gefeiert wird. Ostern ist dabei nicht nur das Fest der Hoffnung, sondern steht auch für einen Neubeginn und Aufbruch. In diesem Jahr verbinden wir Ostern mit der Hoffnung, die Pandemie endgültig besiegt zu haben, dass wir uns wieder freier bewegen und das Leben wieder so leben können, wie wir es gewohnt sind und so sehr lieben. Ganz besonders wünschen wir uns in diesem Jahr aber, dass der grausame Krieg in der Ukraine baldmöglichst beendet wird. Die Feiertage bieten uns die Gelegenheit, sich vom geschäftigen Alltag zu erholen und gemeinsam mit der Familie oder Freunden etwas zu unternehmen. Ich wünsche Ihnen, dass Sie diese gemeinsame Zeit genießen können. Einige locken sicherlich die zahlreichen Freizeitangebote in der Umgebung zu einem Ausflug, andere betätigen sich sportlich auf den unzähligen Fahrradrouten, oder Sie wandern in den umliegenden Weinbergen und genießen die farbenfrohe Blütenpracht. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und Ihren Familien ein gesegnetes Osterfest und schöne Frühlingswochen.   Ihre Kerstin Cee Bürgermeisterin

mehr...

... in unserem Gemeindewald Nachdem das Pflanzen von Bäumen für unsere neuen Erdenbürger wegen des schlechten Anwuchses aufgrund Maikäferbefall und der schwierigen klimatischen Bedingungen im Jahr 2018 eingestellt wurde, gibt es nun diese Aktion in etwas abgewandelter Form wieder. Wegen der großen Nachfrage wurde überlegt wie man unsere Baumpflanzaktion durchführen kann. Für jeden Jahrgang wird nun ein etwas größerer Baum gepflanzt. Daneben wird eine Holztafel angebracht auf dem die Namen der teilnehmenden Kinder genannt sind. Zum Verweilen an diesem Ort soll eine Bank aus heimischem Douglasienholz einladen. So geschehen am letzten Samstag, 26. März, am Schwarzen Graben in der Nähe der Blockhütte. Die meisten Eltern hatten sich mit ihren Kindern zu Fuß oder mit dem Fahrrad bei herrlichem Frühlingswetter aufgemacht. 28 Kinder, die Eltern, Geschwister und Großeltern, Gemeindeförster Markus Rudolph und Bürgermeisterin Kerstin Cee gingen gemeinsam zum Pflanzort. Der Baum für den Jahrgang 2021, eine Traubeneiche, war von Bauhofmitarbeitern bereits fachmännisch in einem speziellen Pflanzsubstrat eingepflanzt. Die verhüllte Tafel mit den Kindernamen wurde von Frau Cee feierlich enthüllt und im Anschluss wurde mit einem Glas Sekt und Orangensaft auf gutes Wachstum angestoßen. Sehr gut kommt die Sitzgelegenheit neben dem Baum an. So war es in den vergangenen Tagen nicht so einfach diese zu nutzen, da sie häufig belegt war. Auch für die Jahrgänge 2018 - 2020 wird die Baumpflanzaktion nachgeholt. Der nächste Termin steht bereits fest und wird am 20. Mai für den Jahrgang 2020 stattfinden. Wir freuen uns sehr, dass dieses Angebot bei den Hügelsheimerinnen und  Hügelsheimern so beliebt ist und so gut angenommen wird.

mehr...

Sitzungsnummer: GR/006/2022 Hinweis: Für Gemeinderatssitzungen gilt auch in Zeiten der Corona-Pandemie der Grundsatz der Öffentlichkeit. Alle Interessierten werden dringend gebeten, gut abzuwägen, ob ein Besuch der Sitzung zwingend notwendig ist. Aufgrund der derzeitig gültigen Corona- Verordnung gilt für Besucherinnen und Besucher die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske; bei Personen ab Vollendung des 18. Lebensjahres die Pflicht zum Tragen einer Atemschutzmaske (FFP2 oder vergleichbare Maske - beispielsweise KN95-/N95-/KF94-/KF95-Masken). Ausnahmen siehe § 3 Abs. 2 der aktuellen Corona-Verordnung. Außerdem wird um Beachtung der allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln gebeten. Darüber hinaus bitten wir, bei Krankheitssymptome auf eine Teilnahme zu verzichten. Bei offensichtlicher Erkrankung wird der Zugang verwehrt. Am Montag, 04.04.2022 , findet um 19:00 Uhr, eine öffentliche Sitzung des Gemeinderates im Sitzungsraum, Alberta Straße 6, statt. Tagesordnung TOP 1 Bebauungsplan "Östlich der Kirche", Ortsteil Söllingen; Anhörung der berührten Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange im beschleunigten Verfahren nach § 13 b BauGB im elektronischen Umlaufverfahren Vorlage: HAU/012/2022 TOP 2 Kindertagespflege hier: Freiwilliger Zuschuss für Kinder unter 3 Jahren (U3) bei Unterbringung bei Tagespflegepersonen Vorlage: HAU/015/2022 TOP 3 Aufbau einer Photovoltaikanlage auf dem Hebewerk Westendstraße hier: Auftragsvergabe Vorlage: BAU/015/2022 TOP 4 Aufbau einer Blitzschutzanlage auf der Kläranlage Hügelsheim hier: Auftragsvergabe Vorlage: BAU/016/2022 TOP 5 Sanierung Auslaufbauwerk, Durchlass Altrheindamm mit Auslaufgerinne hier: Vergabe der Ingenieurleistungen Vorlage: BAU/020/2022 TOP 6 Haushalt 2022 Beratung des Haushalts der Gemeinde Hügelsheim für das Haushaltsjahr 2022 sowie des Wirtschaftsplans des Wasserversorgungsbetriebes für das Wirtschaftsjahr 2022 Vorlage: RA/005/2022 Die Bevölkerung ist zu dieser Sitzung eingeladen. gez. Kerstin Cee Bürgermeisterin

mehr...

Einladung zur Jagdgenossenschaftsversammlung Die Gemeindeverwaltung Hügelsheim lädt hiermit die Jagdgenossen des gemeinschaftlichen Jagdbezirks Hügelsheim zur Jagdgenossenschaftsversammlung   am Mittwoch, 13. April 2022 um 18:00 Uhr   in die Schwarzwaldhalle Hügelsheim, Schwarzwaldstr. 2, 76549 Hügelsheim, ein. (eine persönliche Einladung erfolgt nicht)   Die Versammlung der Jagdgenossenschaft ist nichtöffentlich .   Mitglieder der Jagdgenossenschaft (Jagdgenossen) sind alle Eigentümer der im gemeinschaftlichen Jagdbezirk Hügelsheim gelegenen Grundstücke. Eigentümer von Grundstücken, auf denen die Jagd ruht oder aus sonstigen Gründen nicht ausgeübt werden darf, gehören der Jagdgenossenschaft nicht an.   Tagesordnung 1. Begrüßung 2. Feststellung der form- und fristgerechten Einladung und Genehmigung der Tagesordnung 3. Feststellung der Anzahl anwesender und vertretener Jagdgenossen*innen und der durch sie gehaltenen Flächen 4. Beschluss über die eventuelle Zulassung von Nicht-Jagdgenossen*innen 5. Beschluss über die Übertragung der Verwaltung der Jagdgenossenschaft auf den Gemeinderat Hügelsheim 6. Beschluss über die Verwendung des Reinertrags 7. Zustimmung und Abschluss der beiden Neuverpachtungen 8. Beratung-  und Beschlussfassung über die neue Satzung der Jagdgenossenschaft 9. Verschiedenes   Aufgrund der Corona-Pandemie wird darum gebeten, die Teilnahme an der Jagdgenossenschaftsversammlung telefonisch unter 07229/3044-25 oder per E-Mail an ordnungsamt@huegelsheim.de bis zum 11.04.2022 anzumelden. Die Schwarzwaldhalle ist am Versammlungstag ab 17:30 Uhr geöffnet. Da die Anwesenheit der Jagdgenossen*innen registriert werden muss, wird um rechtzeitiges Erscheinen gebeten. Jedes an der Versammlung teilnehmende Mitglied der Jagdgenossenschaft muss sich durch Personalausweis oder Reisepass ausweisen können. Jede/r Jagdgenosse*in erhält am Eingang eine Stimmkarte mit Angabe seiner/ihrer bejagbaren Grundfläche, entnommen aus dem aktuell aufgestellten Jagdkataster der Jagdgenossenschaft Hügelsheim. Sollten zwischenzeitlich Änderungen bei den Eigentumsverhältnissen eingetreten sein, dann sind diese durch Vorlage von Grundbuchauszügen, Eintragungsbekanntmachungen oder Erbscheinen zu belegen. Die Beschlüsse der Jagdgenossenschaft bedürfen sowohl der Mehrheit der anwesenden und vertretenden Jagdgenossen, als auch der Mehrheit der bei der Beschlussfassung vertretenen Grundflächen gemäß § 15 Abs. 5 JWMG. Stimmenenthaltungen werden als Ablehnung gezählt. Miteigentümer oder Gesamtheitseigentümer können ihr Stimmrecht als Jagdgenossen nur einheitlich ausüben; die nicht einheitlich abgegebenen Stimmen werden nicht gezählt. Der Entwurf der Neufassung der Satzung liegt zur Einsicht im Rathaus Hügelsheim, Hauptstr. 34, 76549 Hügelsheim, öffentlich aus und kann zu den Öffnungszeiten im Eingangsbereich im EG auf dem Glastisch sowie auf der Homepage www.huegelsheim.de eingesehen werden. Bei einer persönlichen Vorsprache bitte klingeln. Es ist für den Zutritt im Rathaus die 3G-Regel sowie die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske zu beachten. Um Einhaltung der am Versammlungstag geltenden Corona-Hygiene -Vorschriften wird gebeten. Die Gemeinde behält sich vor, gegebenenfalls die Versammlung aufgrund der aktuell gültigen Corona-Bestimmungen kurzfristig abzusagen. Zusätzlich zu den allgemein gültigen Abstands- und Hygieneregeln ist während der Versammlung eine Mund-Nasen-Bedeckung (FFP2 Maske) zu tragen.  Hügelsheim, 25.03.2022   gez. Kerstin Cee Bürgermeisterin

mehr...

Sitzungsnummer: GR/005/2022 Hinweis: Für Gemeinderatssitzungen gilt auch in Zeiten der Corona-Pandemie der Grundsatz der Öffentlichkeit. Alle Interessierten werden dringend gebeten, gut abzuwägen, ob ein Besuch der Sitzung zwingend notwendig ist. Aufgrund der derzeitig gültigen Corona- Verordnung gelten für Besucherinnen und Besucher - die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln, - die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske; bei Personen ab Vollendung des 18. Lebensjahres die Pflicht zum Tragen einer Atemschutzmaske (FFP2 oder vergleichbare Maske - beispielsweise KN95-/N95-/KF94-/KF95-Masken). Ausnahmen siehe § 3 Abs. 2 der aktuellen Corona-Verordnung. sowie - die 3G Regelung (Zutritt nur für getestete, geimpfte oder genesene Personen). Wir bitten - trotz Vorliegen eines negativen Testergebnisses oder Impf-/Genesenen-Nachweises - bei bestehenden Krankheitssymptomen auf eine Teilnahme zu verzichten. Entsprechende Kontrollen werden vor Ort durchgeführt. Am Montag, 14.03.2022, findet um 19:00 Uhr eine öffentliche Sitzung des Gemeinderates im Sitzungsraum, Alberta Straße 6, statt. Tagesordnung: TOP 1 Sanierung der Tartanbahn im Sportzentrum "Am Altrhein" hier: Auftragsvergabe Vorlage: BAU/014/2022 TOP 2 Beschaffung von Pflanzen für das Winterhalbjahr 2021/2022 hier: Auftragsvergabe Vorlage: BAU/019/2022 TOP 3 Umstellung des EDV-Verfahrens für die Abrechnung der Wasser- und Abwassergebühren Vorlage: RA/002/2022 TOP 4 Haushalt 2022 Einbringung des Haushalts der Gemeinde Hügelsheim für das Haushaltsjahr 2022 sowie des Wirtschaftsplans des Wasserversorgungsbetriebes für das Wirtschaftsjahr 2022 Vorlage: RA/003/2022 TOP 5 Bekanntgabe von Beschlüssen aus der nichtöffentlichen Gemeinderatssitzung am 24.1.2022 Vorlage: Sek/008/2022 Die Bevölkerung ist zu dieser Sitzung eingeladen. gez. Kerstin Cee Bürgermeisterin

mehr...

Flüchtlinge aus der Ukraine - Fragen und Antworten (FAQ)   Das Landratsamt Rastatt ist aktuell und fortlaufend dabei einen Fragen- und Antwortenkatalog für Flüchtlinge aus der Ukraine bereitzustellen. Viele Fragen konnten noch nicht abschließend beantwortet werden. Nachstehend Antworten (Stand: 09.03.2022) auf einige Fragen:   1. Wo müssen sich die geflüchteten Personen melden oder registrieren lassen, wenn sie bei Verwandten oder Bekannten in Hügelsheim unterkommen können? - Für die melderechtliche Erfassung sprechen die eingereisten Flüchtlinge beim Einwohnermeldeamt der Gemeinde Hügelsheim (Rathaus 2, Hauptstraße 34, Frau Schäfer) vor.   2. Welche Sozialleistungen können beantragt werden? Mittellose Personen können einen formlosen Antrag auf Sozialleistungen nach AsylbLG stellen. Der Antrag kann beim Einwohnermeldeamt der Gemeinde Hügelsheim (Rathaus 2, Hauptstraße 34, Frau Schäfer) ausgegeben werden. Hinweis: Für Personen die gem. Ziffer 4 nicht bei Verwandten oder Bekannten unterkommen können, wird ein Antrag bei der jeweiligen Aufnahmestelle gestellt.     3. Arztbesuche oder eine Einweisung in das Krankenhaus sind erforderlich. Was ist zu tun? - Bei einem Aufenthalt im Krankenhaus, kann von dort ein Notfallschein mit Angabe des Kostenträgers "Amt für Soziales, Teilhabe und Versorgung" ausgestellt werden. - Bei dringendem Behandlungsbedarf kann nach dem Antrag auf AsylbLG-Leistungen ein Krankenbehandlungsschein beim Amt für Soziales, Teilhabe und Versorgung beim Landratsamt Rastatt beantragt werden.   4. Wo finden Ukrainerinnen und Ukrainer eine Unterkunft in Baden-Württemberg, wenn sie nicht bei Verwandten oder Bekannten unterkommen können? - Für Flüchtende aus der Ukraine übernehmen die Erstaufnahmeeinrichtungen des Landes die Funktion einer Erstanlaufstelle für alle Ankommenden, die nicht bei Verwandten oder Freunden unterkommen. Diese befinden sich in Baden-Württemberg an den Standorten Heidelberg (Ankunftszentrum Patrick-Henry-Village, Grasweg, 69124 Heidelberg), Karlsruhe (Durlacher Allee 100, 76137 Karlsruhe), Sigmaringen (Binger Straße 28, 72488 Sigmaringen), Freiburg (Müllheimer Straße 7, 79115 Freiburg) und Ellwangen (Georg-Elser-Straße 2, 73479 Ellwangen. Nachstehend die Adresse in Karlsruhe: Landeserstaufnahmeeinrichtung (LEA) Durlacher Allee 100 76137 Karlsruhe 0721/824829333 - Besteht ein Bezug zum Landkreis Rastatt und soll hier die Unterbringung in einer Gemeinschaftsunterkunft erfolgen, ist vor der Ankunft eine Meldung erforderlich, damit die Unterbringungsmöglichkeit organisiert werden kann: Anzahl der Personen, die persönlichen Daten, den Ankunftszeitpunkt bitte an das Postfach ukraine@landkreis-rastatt.de schicken. Telefonisch können Sie sich an Herrn Zickenrott wenden (07222/381-4329).   5. Wie kann eine Aufenthaltserlaubnis nach § 24 AufenthG beantragt werden? Die geflüchteten Menschen aus der Ukraine sollen einen Antrag auf Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis nach § 24 AufenthG bei der Gemeinde des Wohnorts (Einwohnermeldeamt Gemeinde Hügelsheim, Hauptstr. 34, Frau Schäfer) stellen. Zwei  Passbilder sind hierzu mitzubringen.   6. Können Deutschkurse oder Integrationskurse angeboten werden? Bitte wenden Sie sich hierzu an die Sozialarbeit Hügelsheim, Frau Schlageter (Mobil: 0178/3044011).

mehr...

Solidarität mit der Ukraine: Geldspenden derzeit am wirksamsten Vor dem Hintergrund der überwältigenden Hilfsbereitschaft der Menschen aus Baden-Württemberg teilen die Kommunalen Landesverbände, das Ministerium der Justiz und für Migration sowie die Liga der der Liga der freien Wohlfahrtspflege in Baden-Württemberg e.V. gemeinsam mit: Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine löst Fassungslosigkeit und Entsetzen in der ganzen Welt aus. Dass mitten in Europa ein Krieg tobt, war vor wenigen Tagen noch unvorstellbar. Inzwischen sind eine Million Menschen aus der Ukraine auf der Flucht. Viele wollen den Flüchtenden helfen - doch wie kommen Spenden wirksam bei den Menschen an? Derzeit ist noch nicht absehbar, wie viele Flüchtende aus der Ukraine nach Baden-Württemberg kommen werden und wann genau dies der Fall sein wird. Um für eine Aufnahme gut vorbereitet zu sein, werden aktuell auf allen Ebenen - beim Land, in den Landkreisen, Städten und Gemeinden und bei den Wohlfahrtsverbänden - die notwendigen Vorkehrungen getroffen, damit eine schnelle Aufnahme, Unterbringung und Versorgung von Flüchtenden aus der Ukraine möglich ist. Die Solidarität mit der Ukraine und ihren Menschen ist groß. Vor Ort in den Kommunen und bei den Wohlfahrtsverbänden gehen aktuell zahlreiche Hilfsangebote ein. Viele wollen den Flüchtenden helfen. Am besten eignen sich in der aktuellen dynamischen Lage dafür Geldspenden an seriöse Hilfsorganisationen. Deshalb wird gemeinsam darum gebeten, Sachspenden nur im Falle der konkreten Aufforderung einer seriösen Hilfsorganisation zu leisten. Sachspenden sind bei den Behörden und Stellen vor Ort zum jetzigen Zeitpunkt bereits in großer Zahl eingegangen. Wenn zu einem späteren Zeitpunkt klar ist, welche konkrete Bedarfe vor Ort entstehen, werden wir umgehend über lokale Spendenaufrufe erneut informieren.

mehr...

Gemeinde Hügelsheim   Für unser Kinderhaus "Spielkiste", Gemeindekindergarten mit Krippenbetreuung, suchen wir   zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n staatlich anerkannte*n Erzieher*in (m/w/d) oder anderweitige pädagogische Fachkraft nach § 7 KiTaG (m/w/d) in Vollzeit befristet zur Mutterschaftsvertretung   sowie zum 1. September 2022 eine*n Erzieher*in im Anerkennungsjahr (m/w/d).   Unser siebengruppiges Kinderhaus bietet ein bedarfsgerechtes Bildungs- und Betreuungsangebot für Kinder ab Vollendung des ersten Lebensjahres bis zum Schuleintritt mit flexiblen verlängerten Öffnungszeiten sowie der Möglichkeit der Ganztagsbetreuung für über dreijährige Kinder.   Im Kindergartenbereich erfolgt die Arbeit nach dem teiloffenen Konzept mit Funktionsräumen und Stammgruppen. Die Krippenkinder werden in festen Gruppen betreut und haben innerhalb der Einrichtung ihren eigenen Bereich.   Es erwarten Sie neugierige und aufgeweckte Kinder, ein aufgeschlossenes und kollegiales Team sowie Räumlichkeiten, in denen Sein und Lernen Spaß machen.   Auf das Arbeitsverhältnis als Erzieher*in (m/w/d) findet der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) Anwendung. Auf das Praktikantenverhältnis als Erzieher*in im Anerkennungsjahr findet der Tarifvertrag für Praktikantinnen/Praktikanten des öffentlichen Dienstes (TVPöD) Anwendung.   Soweit Sie mehr über die Arbeit im Kinderhaus "Spielkiste" erfahren möchten, können Sie gerne die Kinderhausleiterin, Frau Reith, telefonisch kontaktieren oder einen Besuchstermin mit ihr vereinbaren, Tel.-Nr. 07229/9999 030.   Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis 22. März 2022 an die Gemeindeverwaltung Hügelsheim - Personalamt -, Hauptstraße 34, 76549 Hügelsheim. Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail (Datei im PDF-Format) an rathaus@huegelsheim.de senden. Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Haungs - Personalamt -, Tel.-Nr. 07229/3044 24 gerne zur Verfügung.

mehr...

Mit der virtuellen Poststelle bieten wir Ihnen die Möglichkeit, unmittelbar und ohne weitere Infrastruktur, verschlüsselt - und damit sicher - mit der Gemeindeverwaltung zu kommunizieren. Auch sensible Daten können auf diesem Weg zur Verwaltung übertragen werden. Das zentrale Element der Virtuellen Poststelle (VPS) ist ein Webportal, das für alle Bürger offen steht. Rechtsverbindliche Kommunikation (z.B. Widersprüche o.ä.) sind allerdings erst mit Ihrer qualifizierten digitalen Signatur möglich. Die Nutzung der virtuellen Poststelle sowie die Anmeldung sind kostenlos. Bitte beachten Sie, dass Sie auf einen Server des Datenverarbeitungsverbundes Baden-Württemberg (DVV BW) weitergeleitet werden, der diesen Service für unsere Verwaltung erbringt. Sicher kommunizieren ohne Registrierung oder Anmeldung Sie erreichen hier das Web-Postfach und teilen uns Ihr Anliegen über das Formular mit. Benutzerregistrierung / Benutzeranmeldung Sie sind noch nicht registriert? Wenn Sie häufiger sichere E-Mails austauschen möchten, ist es sinnvoll, dass Sie sich für ein eigenes (kostenloses) Postfach registrieren und auf diesem sicheren Weg auch wieder die Antworten der Verwaltung erhalten. Sie können somit ein "Bürgerpostfach" zur Gemeindeverwaltung führen. Sie erhalten automatisch an Ihre normale E-Mail-Adresse eine Nachricht, sobald in Ihr Bürgerpostfach eine neue E-Mail eingegangen ist. Zur Registrierung klicken Sie bitte hier und nutzen auf der Seite unseres Dienstleisters im Datenverarbeitungsverbund Baden-Württemberg den entsprechenden Link. Sie sind bereits für ein sicheres Postfach registriert und möchten sich anmelden? Sie können nach der Anmeldung direkt aus Ihrem Postfach nicht nur mit unserer Verwaltung Nachrichten austauschen und Dokumente übermitteln, sondern auch mit vielen weiteren öffentlichen Verwaltung in Baden-Württemberg. Da Ihre persönlichen Daten hinterlegt sind, müssen Sie diese nicht erneut eingeben. Sie können vor dem Absenden weitere Dokumente hochladen und der Mitteilung anhängen. Bitte beachten Sie, dass lediglich Mails mit einer Gesamtgröße von 10 MB entgegengenommen werden können. Sie können vor dem Absenden weitere Dokumente hochladen und der Mitteilung anhängen. Bitte beachten Sie, dass lediglich Mails mit einer Gesamtgröße von 10 MB entgegengenommen werden können.

mehr...

Kontakt

Gemeindeverwaltung
Hügelsheim

Telefon 07229/3044-0
Telefax 07229/3044-10

Korrespondenz-Adressen:
Postfach 63
76549 Hügelsheim
rathaus@huegelsheim.de

Öffnungszeiten Gemeindeverwaltung

von Montag bis Freitag
08:00 bis 12:00 Uhr
zusätzlich Donnerstag nachmittags 14:00 bis 18:00 Uhr
07229 3044 0