die Spendenbereitschaft auf meinen Aufruf im Nachrichtenblatt vom 29. Mai 2020 war sehr groß und hat mich tief berührt.
Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen bisherigen Spendern recht herzlich bedanken, dies selbstverständlich auch im Namen meines italienischen Amtskollegen Enrico Rossi.


Am Freitag, 12. Juni 2020, endet die Spendenaktion für unsere Partnergemeinde Cartoceto.

Zur Erinnerung nachstehend noch einmal der Spendenaufruf:
Die Lungenerkrankung Coronavirus SARS-CoV-2 ist ein globales Problem geworden und macht keinen Halt vor Landesgrenzen. Besonders hart getroffen hat die Corona-Pandemie unsere Freunde in der Partnergemeinde Cartoceto in Italien, zu der wir seit über 18 Jahren durch eine intensive Gemeindepartnerschaft freundschaftlich verbunden sind. Viele private und persönliche Freundschaften unter den Bürgerinnen und Bürgern aus Hügelsheim und Cartoceto sind Ausdruck der gelebten Solidarität untereinander.
 
Während die aktuelle Krise unser sehr gut funktionierendes Gesundheitssystem an die Grenze bringt, hat Cartoceto im Moment mit weitaus dramatischen Folgen dieser Pandemie zu kämpfen. Die seinerzeit über das ganze Land verhängte Ausgangssperre hatte zur Folge, dass viele gewerbliche Betriebe, Firmen und Institutionen ihre Produktion einstellen und schließen mussten. Das hat dazu geführt, dass einige Familien aufgrund des fehlenden bzw. verminderten Arbeitseinkommens in eine finanzielle Schieflage geraten sind und um ihre Existenz bangen. Diese Notsituation hält nach aktueller Auskunft von Bürgermeister Enrico Rossi nach wie vor an, da die Folgen der Ausgangssperre immer noch nicht bewältigt sind und nachwirken.
 
Dies wird unter anderem aus einer Reportage des Bayrischen Rundfunks "Report München" vom 12. Mai 2020 deutlich, die Italiens mühsamen Corona-Neustart explizit aus unserer italienischen Partnergemeinde Cartoceto dokumentiert, wie die Menschen dort sorgen, bangen und hoffen und auch Ängste vor der Rückkehr der Pandemie äußern. Alle dort wissen: Eine sorgenfreie Zukunft liegt für die Menschen noch in weiter Ferne. Wir dürfen in diesem Zusammenhang auf folgenden Link verweisen, über den der Filmbeitrag des Bayrischen Rundfunks eingesehen werden kann:
https://br.de/s/4Vo183S
 
Die Gemeindeverwaltung ist im telefonischen und schriftlichen Austausch mit Bürgermeister Enrico Rossi und den Verantwortlichen in Cartoceto.
 
In Hügelsheim halten wir zusammen und unterstützen uns gegenseitig in dieser schwierigen Notsituation. Dies ist Ausdruck einer ganz besonderen Dorfgemeinschaft die Hügelsheim ausmacht und so lebenswert macht. Dieser tolle Zusammenhalt ermöglicht es uns, die schwierige Phase gemeinsam zu meistern.
 
Auch in Cartoceto rücken die Menschen enger zusammen und versuchen sich gegenseitig zu unterstützen. Die Gemeindeverwaltung stellt seit kurzem für die besonders hart betroffenen Familien Lebensmittelgutscheine zur Verfügung, die ausschließlich zur Deckung von Grundnahrungsmitteln verwendet werden dürfen. Darüber hinaus fehlt es auch an Schutzkleidung.
 
Die persönlichen Erlebnisse und Schicksale aus unserer Partnergemeinde möchten wir zum Anlass nehmen, unsere Freunde aus Cartoceto finanziell zu unterstützen und Hilfestellung zu leisten und Sie, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger um Ihre Unterstützung bitten.
 
Die Gemeindeverwaltung wird in den nächsten Tagen eine erste finanzielle Soforthilfe leisten. Die Spenden sind zweckgebunden, für die Unterstützung für besonders in Not geratene Familien. Die Verteilung soll über Bürgermeister Enrico Rossi und sein Mitarbeiterteam erfolgen.
 
Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie diesen Spendenaufruf mit einem finanziellen Beitrag unterstützen könnten. Für diesen Fall bitten wir um Überweisung Ihrer Spende auf eines der nachstehend aufgeführten Konten unter dem Kennwort: Coronahilfe Cartoceto
 
VR-Bank in Mittelbaden eG oderSparkasse Rastatt-Gernsbach
IBAN: DE09 6656 2300 0010 0019 00, IBAN: DE46 6655 0070 0011 0055 76
 
Hoffen wir alle, dass wir diese schwierige Krise möglichst bald unbeschadet überstanden haben und gemeinsam positiv in die Zukunft blicken dürfen.
 
Für weitere Fragen stehe ich Ihnen telefonisch unter 07229 3044-11 oder unter der E-Mailadresse dehmelt.r@huegelsheim.de gerne zur Verfügung.
 
Vielen Dank, mille grazie!
 

Reiner Dehmelt
Bürgermeister

Kontakt

Gemeindeverwaltung
Hügelsheim

Telefon 07229/3044-0
Telefax 07229/3044-10

Korrespondenz-Adressen:
Postfach 63
76549 Hügelsheim
rathaus@huegelsheim.de

Öffnungszeiten Gemeindeverwaltung

von Montag bis Freitag
08:00 bis 12:00 Uhr
zusätzlich Donnerstag nachmittags 14:00 bis 18:00 Uhr
07229 3044 0